Tweaklab AG Gärtnerstrasse 50
CH-4057 Basel
+41 61 386 98 28
  • Schattenspiel in der neuen Dauerausstellung im Schloss Werdenberg

  • Schattenspiel im Schloss Werdenberg

  • Schattenspiel im Schloss Werdenberg

  • Schattenspiel im Schloss Werdenberg

  • Schattenspiel im Schloss Werdenberg

  • Mechanisch-animierte Modellshow im Schloss Werdenberg

  • Mechanisch-animierte Modellshow im Schloss Werdenberg

  • Mechanisch-animierte Modellshow im Schloss Werdenberg

  • Details der Modellshow im Schloss Werdenberg

  • Mechanisch-animierte Modellshow im Schloss Werdenberg

Schloss Werdenberg
Museen Werdenberg

Im Hochmittelalter wurde die Burg Werdenberg zur Sicherung des Übergang ins Toggenburg erbaut, in der Romantik als bürgerlicher Wohnsitz eingerichtet und in den vergangenen Jahrzehnten hat sie sich zum Kulturschloss gewandelt. Anschaulich und ortsspezifisch wird diese einzigartige 800-jährige Bau- und Gesellschaftsgeschichte in einer Ausstellung beleuchtet.

Die medientechnische Planung, Programmierung und die Installation der Ausstellung wurde durch Tweaklab ausgeführt. Zwei mechanische Schattenspiele, die direkt auf das Mauerwerk projiziert werden, erzählen die Geschichte der Grafen, Ritter und Burgfräuleins. Über mehrere Bildebenen und Tonspuren des Licht- und Schattenspiels werden die historischen Ereignisse lebendig. Tweaklab war verantwortlich für die Programmierung der Showsteuerung, das individuelle Starten der Shows über drahtlose Taster, die DMX-Steuerung des Lichts, die Installation der gesamten Medientechnik sowie für die 5-Kanal-Audioinstallationen. Die Schattenspiele werden über mehrere Gleichstrom- und Schrittmotoren angetrieben.
Eine weitere mechanische Show veranschaulicht die Baugeschichte des Ortes. Ein dreidimensionales Modell des Schlosses steht im Mittelpunkt dieser Inszenierung. Einzelne Teile des Bauwerks werden mittels sechs Schrittmotoren von der Decke auf einen topografischen Felsen gestapelt. Eindrucksvoll veranschaulicht diese Station wie das Schloss sich über die Jahrhunderte verändert hat. Zum Starten der Show werden auch hier drahtlose Taster eingesetzt. Zusätzliche historische Inhalte und baugeschichtliche Ereignisse am Mauerwerk werden über die Tonspur und die DMX gesteuerte Lichtshow vermittelt.
Die mechanischen Spezialanfertigungen wurden vom Basler Kornel Vogt erarbeitet.

Darüber hinaus gibt es im Museum diverse Klanginstallationen zu entdecken. So knarren plötzlich Türen, Badewannen-Wasserhahnen beginnen zu tropfen und in der Schatzkiste ist das Klimpern von Goldstücken zu hören.
Eine zusätzliche Medienstation ist zur Dokumentation hauseigener Anlässe bestimmt und informiert die Besucher/innen über die jährlich stattfindende Schlossmediale. Zudem wurde Tweaklab beauftragt eine permanente Raumarbeit von Pipilotti Rist zu re-installieren.

Auftraggeber: Verein Schloss Werdenberg
Konzeption und Ausstellungsgestaltung: groenlandbasel
Mechanische Planung und Umsetzung der Modell-Installation: Kornel Vogt Metallbau, Basel

Neue Dauerausstellung ab 01.04.2015