Tweaklab AG Gärtnerstrasse 50
CH-4057 Basel
+41 61 386 98 28 mail@tweaklab.org
  • Ausstellungsansicht mit Projektion

  • Ausstellungsansicht mit Audiostationen und Projektion

  • Ausstellungansicht mit Tweaklab Handhörern

  • Ausstellungansicht mit Audiostationen und Projektion

  • Ausstellungsansicht mit Tweaklab Handhörer

14/18 Die Schweiz und der grosse Krieg
HMB Basel & Landesmuseum Zürich

Die Ausstellung «14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg», konzipiert vom Verein «Die Schweiz im Ersten Weltkrieg», informiert insbesondere über die gesellschaftlichen Aspekte dieses Krieges in der Schweiz. Der Erste Weltkrieg (1914–1918) veränderte die Welt wie kein Krieg zuvor.
Im HMB – Museum für Geschichte in Basel werden die Folgen dieses Krieges für Basel als Grenzstadt in den Fokus gerückt. Als Industriestadt mit einem vor dem Krieg hohen Anteil an ausländischen Arbeitskräften war Basel von den Auswirkungen besonders betroffen. In einer speziell regionalen Vertiefung widmet sich die Ausstellung diesen Alltagserfahrungen.
Im Zentrum der Ausstellung im Landesmuseum Zürich stehen auch die gesellschaftlichen Aspekte im Vordergrund. Rund 20 Themenstationen, Fotos, Filme und Dokumente zeigen die Veränderungen auf. Hörstationen vermitteln kontroverse Meinungen zu Themen wie Neutralität und Wirtschaftspolitik.

Tweaklab wurde mit der medientechnischen Planung, der Medienproduktion und Installation der Medientechnik beauftragt. Die Medienproduktion beinhaltete die Aufnahmen der Sprecherinnen und Sprecher für die Audiobeiträge und deren Schnitt in deutscher und französischer Sprache; Schnitt und Postproduktion der Videobeiträge, zusätzlich die Bearbeitung und Aufbereitung des Archivmaterials. Auch die Bildlegenden und die Untertitelung wurden in unserem Digitallabor hinzugefügt. Die Erstellung einer Diashow aus Archivbildern und die Animation eines Archivbildes für eine Grossprojektion ermöglichen eine neue Interpretation von historischem Bildmaterial. Die Projektionen wurden mit Pandoras Box auf die nicht rechtwinkligen Projektionsflächen angepasst, so wird auf subtile Art und Weise die labile und schwierige Situation während des 1. Weltkrieges auch physisch wahrnehmbar.

Projektleitung: Thomas Buomberger, Patrick Kury, Roman Rossfeld
Projektleitung HMB und regionaler Teil: Gudrun Piller, Daniel Suter
Ausstellungskonzept und Gestaltung: raumprodukt und Verein Projekt «Die Schweiz im Ersten Weltkrieg»

Dauer der Ausstellung im Historischen und Völkerkundemuseum, St.Gallen: 08.05.2015–28.02.2016
Dauer der Ausstellung im Musée d’art et d’histoire, Neuchâtel: 14.05.–18.10.2015
Dauer der Ausstellung im HMB – Museum für Geschichte, Basel: 23.08.2014–15.02.2015
Dauer der Ausstellung Landesmuseum Zürich: 28.08.–28.10.2014