Tweaklab AG Gärtnerstrasse 50
CH-4057 Basel
+41 61 386 98 28
  • Ausstellungsansicht, «Gladiator. Die wahre Geschichte», Antikenmuseum Basel

  • Ausstellungsansicht, «Gladiator. Die wahre Geschichte», Antikenmuseum Basel

  • Ausstellungsansicht, «Gladiator. Die wahre Geschichte», Antikenmuseum Basel

  • Ausstellungsansicht, «Gladiator. Die wahre Geschichte», Antikenmuseum Basel

  • Ausstellungsansicht, «Gladiator. Die wahre Geschichte», Antikenmuseum Basel

  • Ausstellungsansicht, «Gladiator. Die wahre Geschichte», Antikenmuseum Basel

Gladiator. Die wahre Geschichte
Antikenmuseum Basel

Das Antikenmuseum Basel siedelt die Geschichte der Gladiatoren im sagenumworbenen Troja an, als Achill am Grab seines gefallenen Freundes Tiere opferte und einen Wettkampf mit Waffen veranstaltete. Dies um den Geist des Verstorbenen zu besänftigen. Und so wurden auch die ersten Gladiatorenkämpfe in Rom zu Ehren eines Toten durchgeführt. Die Verbindung zum Totenkult lockerte sich bald und Politiker veranstalteten Spiele, um sich beim Volk beliebt zu machen.

Tweaklab wurde mit der medientechnischen Planung, Postproduktion, Programmierung und Installation die beiden Medienräume «Gladiator. The End», eine Mehrkanal-Audio-Videoinstallation und mit der virtuellen, filmischen Umsetzung des bekannten Gladiatorenmosaiks von Kaiseraugst beauftragt.

Für das Mosaik, das erstmals gesamthaft im Museum zusehen ist, haben wir einen Film hergestellt mit Kamerafahrten im 3D-Modell des Hauses mit Lightening. In der Animation sind weiter auch Archivaufnahmen der Ausgrabung und Aufnahmen vom Modell von Augusta Raurica eingebaut. Das projizierte Bild wurde präzise in die Architektur über dem Mosaik installiert.

«Gladiator. The End» setzt den Schlusspunkt dieser spektakulären Ausstellung und lässt verschiedene Gladiatorentypen aus dem Dunkeln hervortreten und ihre Lebens- bzw. Todesgeschichte erzählen. Die Postproduktion dieses 4-Kanal-Films, sowie die Programmierung der gesamten Show wurde von uns umgesetzt und installiert.

Auftraggeber: Antikenmuseum Basel
In Zusammenarbeit mit: Museo Archeologico Nazionale di Napoli und Museum Augusta Raurica
Kurator: Dr. Esaù Dozio
Szenografie: Antikenmuseum Basel, Trinidad Moreno

Dauer der Ausstellung: 20.09.2019-22.03.2020