Tweaklab AG Gärtnerstrasse 50
CH-4057 Basel
+41 61 386 98 28
  • Ausstellungsansicht, «Eine Filmcollage», Alpines Museum

  • Ausstellungsansicht, «Eine Filmcollage», Alpines Museum

  • Ausstellungsansicht, «Eine Filmcollage», Alpines Museum

  • Ausstellungsansicht, «Eine Filmcollage», Alpines Museum

  • Ausstellungsansicht, «Eine Filmcollage», Alpines Museum

  • Ausstellungsansicht, «Eine Filmcollage», Alpines Museum

  • Ausstellungsansicht, «Eine Filmcollage», Alpines Museum

  • Eingangsbereich, «Eine Filmcollage», Alpines Museum

Eine Filmcollage
Alpines Museum

«Die Erweiterung der Pupillen beim Eintritt ins Hochgebirge», so der Titel dieser Filmcollage, ist ein cineastischer Weg und führt während einer Stunde durch zehn Räume über zwei Stockwerke durchs Alpine Museum in Bern. 20 Personen machen sich jeweils auf und erleben diesen (weltweit ersten) begehbaren Bergfilm. Er wurde aus mehreren wichtigen Schweizer Bergfilmen zusammen geschnitten und dramaturgisch vom Drehbuchautor Antoine Jaccoud orchestriert. Alle 25 Minuten öffnen sich die Tore für die nächste Gruppe.

Tweaklab wurde mit der gesamten medientechnischen Planung und Programmierung der einzelnen Filmepisoden in den jeweiligen Räumen beauftragt. Dies beinhaltet auch das Synchronisieren der verschiedenen Audio- und Videofiles für die einzelnen Räume und die Steuerung des Lichts. Im Warteraum können sich die Besucher/innen mit alten Bergwerbefilmen auf das Kommende einstimmen und werden auf unterhaltsame Art und Weise über den Ablauf der Begehung informiert.

Gesamtleitung: Beat Hächler, Alpines Museum
Drehbuchautor: Antoine Jaccoud
Szenografie: Atelier Philipp Clemenz
Audiodesign: Idee & Klang
Lichtgestaltung und Programmierung: Tokyoblue
In Zusammenarbeit mit Zürcher Hochschule der Künste, Cinémathèque Suisse, Schweizer Filmverbänden

Dauer der Ausstellung: 03.10.2015–07.08.2016

Der Titel der Ausstellung ist in Anlehnung an Niklaus Meienbergs gleichnamiges poetisches Werk von 1981, erschienen im Limmat Verlag.